Skip to main content

EUHA 2023 in Nürnberg: Ein Blick in die Zukunft der Hörakustik

Blick über die Schulter auf ein IPad, dass das Hören mit und ohne Multi-Track-Processing von Audioservice Hörgeräten veranschaulicht. Im Hintergrund ist ein Schaukasten mit verschiedenen Hörgerätemodellen zu sehen.

Der Internationale Kongress der Europäischen Union der Hörakustiker (EUHA) ist für uns Hörakustiker DAS besondere Highlight in unserem Kalender. Diese Veranstaltung, die dieses Jahr bereits zum 67. Mal und in Nürnberg stattfand, ist zweifelsohne das größte Treffen der Hörakustik- und Hörsysteme-Industrie weltweit. Wir tauchten ein in Fachvorträge und Tutorials und besuchten einige der 130 Aussteller. Schnell waren wir von den vielen Innovationen für die bestmögliche Versorgung von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen beeindruckt.

Unsere Notizen vom Kongress zeichnen ein Bild vom rasanten Fortschritt in der Hörakustik-Branche. Hier sind die wichtigsten Highlights und Trends des EUHA-Kongresses 2023:

Weltneuheit aus dem Hause Signia (ehemals Siemens)

Nahaufnahme der neuen Signia Silk Charge & Go IX Akku-Im-Ohr-Hörgeräte an der EUHA 2023. Zu sehen ist die Ladeschale mit einem blauen Gerät und vorne das rote Gerät.

Signia stellt sein neues Akku-Im-Ohr-Gerät vor, das „Silk Charge & Go IX“. Ein neuer Chip verbessert die Signalverarbeitung und der fortschrittliche Silk IX-Akku sorgt für eine ausdauernd lange Leistung. Damit ist das Silk Charge & Go das weltweit erste Im-Ohr-Gerät mit integriertem Akku auf dem Europäischen Hörgerätemarkt.

Aber auch bei den RIC-Hörsystemen gibt es interessante Neuigkeiten. Signia präsentiert neben dem Silk IX ein weiteres weltweit einzigartiges Highlight: die sog. Multi-Beamformer-Technologie. Mit ihr analysieren die Hörgeräte konstant die akustische Situation, richten sich in Echtzeit nach den relevanten Gesprächspartnern aus und gestalten deren Stimmen kontrastreich. Dadurch werden mehrere Gesprächspartner gelichzeitig vom Hörgerät erkannt und hervorgehoben, selbst wenn diese im Raum umhergehen. Umgebungsgeräusche bleiben hörbar, jedoch ohne zu stören.
Gleichzeitig bietet Signia sowohl für die RIC-Hörsysteme als auch für das Silk Charge & Go ein CROS-Gerät, das ein räumliches Richtungshören trotz einseitiger Taubheit ermöglicht.

Neue Technologien und Features von Unitron

Unitron kündigte eine spannende neue App an, die ab Dezember verfügbar sein wird. Besonders interessant ist das Feature Hyperfocus. Es minimiert stärker als bisher Hintergrundgeräusche und verbessert so die Sprachverständlichkeit. Für aktive Personen ist der neue, integrierte Schrittzähler in den Akku-Geräten gedacht. Er ist mit der neuen App kompatibel.

Hörluchs® Hearing mit Innovationen für mehr Komfort 

Ein überdimensional großes Modell der Hörluchs® Innovation Titan Open in einem Schaukasten und in einer Monndkraterlandschaft inszeniert. Zu sehen sind außerdem weitere Titan-Otoplastiken, Modelle von Raumfahrzeugen, Austronauten und Aliens

Hörluchs® Hearing, die Innovativschmiede für smarte Hörgerätetechnologie aus Hersbruck, war mit wegweisenden Neuerungen auf Deutschlands größter Fachmesse für Hörakustik am Start. Einen besonders guten Halt bei offenen Hörgeräte-Versorgungen erzeugt Titan Open, eine Otoplastik, die kaum spürbar und unsichtbar im Ohr sitzt und gleichzeitig den Halt und Komfort einer maßangepassten Otoplastik bietet.  Aurifix, das einzige Reinigungsspray, welches direkt auf In-Ears und Hörgeräte gesprayt werden darf, wurde um praktische Sachets für unterwegs ergänzt. Das weltweit einzige Hörgerät mit integriertem Gehörschutz ICP von Hörluchs® gibt es jetzt mit komfortabler thermotec-Otoplastik. Es verfügt über Musik- und Tinnitus-Programme und über eine Laufzeit von bis zu 36 Stunden.  

Neues bei Audio Service

Ein rotes Audio Service Quix im-Ohr-Hörgerät auf einem Glassockel auf der EUHA 2023

Audio Service kündigte für kommenden Februar das G8 Quix Akkugerät und ein neues RIC an. Zusätzlich wird die G8 Plattform im Mai auch beim Icon und Icon Precise eingeführt.

Oticon und die Zukunft der Hörtechnologie

aufgereihte Oticon Real hinter-dem-Ohr-Hörgeräte mit der neuen Deep-Neural-Networks (DNN) Technologie in einem Schaukasten an der EUHA 2023

Mit Deep Neural Networks (DNN) bringt Oticon eine völlig neue Klangverarbeitung in Hörgeräte. DNN ist im Prinzip ein lernfähiger Computer, der mit unzähligen Klangszenen trainiert wurde. So kann das Hörgerät wichtige von unwichtigen Tönen unterscheiden und entsprechend regulieren. Oticon setzt künftig bei seinen More- und Real-Hörgeräten auf diese RealSound Technologie.
Mit dem Polaris R Chip bieten diese Hörgeräte noch weitere interessante Features: Der „Wind & Handling Stabilizer“ minimiert  Wind- und Handlingsgeräusche durch den Einsatz von zwei Mikrofonen. Der „SuddenSound Stabilizer“ verarbeitet blitzschnell plötzlich auftretende Geräusche und passt die Verstärkung entsprechend an. So werden z.B. Rückkopplungen reduziert, bevor sie auftreten können und das Sprachverstehen wird besser.
Außerdem ermöglichen sie das freihändige Telefonieren mit Apple-Geräten.

Der neue Diagnose-Test ACT und die Anpass-Software Genie 2

Die größte Herausforderung für Menschen mit einer Hörminderung ist das Verstehen von Sprache bei Störgeräuschen. Der, in die Anpass-Software Genie 2 integrierte, ACT-Test kann jetzt schnell und objektiv feststellen, wie gut das individuelle Sprachverstehen in lärmvoller Umgebung ist. Mit ACT kann so zum Beispiel der sogenannte „Hidden Hearing Loss“ erkannt werden. Solche Hörminderungen, die nur im Störlärm auftreten, werden von herkömmlichen Tests bisher häufig nicht erkannt. Zusätzlich ermöglicht Genie 2 nun auch eine Verbindung von Hörgeräten mit einem Apple MacBook zum Streamen.

Cochlears digitale Transformation

Cochlear stellte „Connected Care“ vor, das den Übergang zu digitalen Lösungen leichter macht, einschließlich eines Remote Service und einer einheitlichen Preisliste. Dadurch werden Kommunikation und Datenaustausch zwischen Krankenhaus, Kunden und Akustikern schneller und einfacher.

Advanced Bionics

Für CI-Träger, die nur einseitig versorgt werden können, bietet Advanced Bionics ein neues CROS-Gerät, das ein Richtungshören über das CI ermöglicht.
Außerdem stellte Advanced Bionics sein neues Kooperationstool ProPortal vor. Es ermöglicht die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Kliniken, Akustikern und Advanced Bionics.

Opta Data: Die Verbindung zum Kunden

Opta Data präsentierte seine neue App „MeinHören“. Sie sorgt für den direkten Kontakt zwischen Kunde und Hörakustiker. Sämtliche Daten und Termine lassen sich leicht und übersichtlich verwalten. Ein personalisiertes Dashboard und erweiterte Statistiken runden das Angebot ab.

Resümee

Wir sind begeistert von den mit Innovationen und technologischen Neuheiten gespickten Eindrücken, die wir auf dem EUHA-Kongress 2023 in Nürnberg sammeln konnten. Dieses Event hat wieder einmal den beachtlichen technologischen Fortschritt und die Innovationskraft der Hörakustikbranche demonstriert. Die vorgestellten Produkte und Technologien werden zweifellos das Leben von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen verbessern und die Qualität der Hörversorgung weiter steigern.

Ihr persönlicher Beratungstermin
Jetzt Termin im Hörluchs Fachgeschäft in wenigen Schritten online buchen.