Skip to main content

Optimale Hörgeräte­pflege: Leitfaden für Im-Ohr- und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

Bild mit Artikeln der Hörgerätepflege

 „Nicht sehen können trennt uns von den Dingen, nicht hören können trennt uns von den Menschen“. Dieses berühmte Zitat von Immanuel Kant könnte nicht besser beschreiben, wie ein Hörverlust Betroffene vom Leben abgrenzt. Mit einem Hörgerät überwinden wir diese Trennung. Problemlos können wir wieder aktiv an Gesprächen, Veranstaltungen und Partys teilnehmen. Um die Leistung und Haltbarkeit der kleinen Hörhelfer sicherzustellen, sollten sie richtig und regelmäßig gepflegt werden.

Es gibt zwei Haupttypen von Hörgeräten: Im-Ohr-Hörgeräte (IdO) und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO). Beide Hörgeräte-Typen haben spezifische Pflegeanforderungen, da sie aufgrund ihrer unterschiedlichen Position im oder hinter dem Ohr anderen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind.

Warum ist die Hörgeräte­pflege wichtig?

Hörgeräte sind täglich in Kontakt mit Ohrenschmalz, Schweiß, Hautpartikeln und häufig auch mit starken Luftverschmutzungen. Diese Schmutzpartikel können den Klangkanal blockieren und die Klangqualität beeinträchtigen. Im schlimmsten Fall kann der Schmutz die empfindliche Technologie im Inneren des Hörgeräts schädigen und seine Lebensdauer verkürzen. Mit der regelmäßigen Reinigung und Pflege Ihrer Hörgeräte, egal  ob IdO- oder HdO-System, halten Sie deren lange und zuverlässige Leistung aufrecht.

Tägliche Reinigung

Hände, die ein HdO-Hörgerät mit dem Hörluchs-auriFIX Reinigungsspray säubern
Die tägliche Reinigung Ihrer Hörgeräte sorgt dafür, dass die moderne Technik über viele Jahre hinweg einwandfrei funktioniert. Mit unseren Tipps zur Reinigung sollten Sie lange Freude an Ihren Hörsystemen haben:

Bevor Sie loslegen: Entfernen Sie bitte vor jeder Reinigung die Batterien und arbeiten Sie über einer weichen Unterlage, damit das Gerät keinen Schaden nimmt, wenn es Ihnen einmal aus der Hand fällt. Verwenden Sie niemals Wasser, alkoholhaltige Lösungen oder nicht speziell für Hörgeräte ausgewiesene Reinigungssubstanzen, da dies zu irreparablen Schäden führen kann!

Beim Säubern von Im-Ohr-Hörgeräten sollten Sie täglich das angesammelte Ohrenschmalz am Gerät vorsichtig mit dem dafür vorgesehenen Reinigungswerkzeug (Reinigungs-Tuch, Cerumenschlaufe und Hörgeräte-Reinigungsspray, z.B. Aurifix) entfernen. 

Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte werden unterteilt in sogenannte „Schlauchsysteme“ und „RiC- bzw. Ex-Hörer-Geräte“. Die Schlauchsysteme besitzen ein abnehmbares Ohrpassstück, das separat gesäubert werden sollte. Verwenden Sie hierfür ein weiches Tuch, eine spezielle Reinigungsflüssigkeit oder ein Reinigungsspray für Hörgeräte (z.B. Aurifix), um alle Rückstände zu entfernen, bevor Sie die Geräte in einer elektrischen Trockenbox trocknen. RiC-Hörsysteme verfügen über einen ausgelagerten Hörer, der im Ohrpassstück sitzt. Bei diesen Hörgeräte-Modellen entfernen Sie Schmutzpartikel vorsichtig mit einem Hörgeräte-Reinigungsspray (keine Reinigungsflüssigkeit) und einem sauberen Tuch.

Batterie­wechsel und -pflege

Alle Arten von Hörgeräten, sowohl IdO- wie auch HdO-Typen, können mit Einwegbatterien oder Akkus betrieben werden. Batterien sollten vor dem Einsetzen einige Minuten „atmen“. Dadurch erreichen sie ihre volle Kapazität und eine höhere Batterielebensdauer. Öffnen Sie bei Ihrem HdO- oder IdO-Modell über Nacht das Batteriefach, damit tagsüber entstandene Feuchtigkeit trocknen kann und die Batterien nicht korrodieren. 

Aufbewahrung

HdO-Hörgeräte in einer aufgeklappten Lade- und Trockenbox

Hörgeräte sollten immer fachgerecht aufbewahrt werden, denn die richtige Lagerung beeinflusst Haltbarkeit und Lebensdauer der kleinen Hochleistungscomputer. Wenn Sie Ihre Hörgeräte zum Beispiel für die Nacht oder zum Schwimmen abnehmen, legen Sie diese immer in einem für die Hörgeräte vorgesehenen, trockenen und sauberen Behälte, um sie vor Feuchtigkeit und Staub zu schützen. Verwenden Sie nach der Reinigung (z.B. mit dem Reinigungsspray Aurifix) ein spezielles Trocknungsmittel, ein Trocknungskissen oder eine Trockenbox, um Feuchtigkeitsreste zu entfernen.

Langzeitwartung

Neben der täglichen Reinigung und Pflege sollten Ihre Hörgeräte in bestimmten Zeitintervallen fachmännisch vom Hörakustiker tiefengereinigt und gewartet werden. Diese Überprüfung vom Fachmann stellt sicher, dass Mikroverunreinigungen entfernt und Klang und Lautstärke Ihrer Hörsysteme an Ihre aktuellen Hörbedürfnisse angepasst und feinjustiert werden.

Fazit

Die regelmäßige und gründliche Pflege Ihrer Hörgeräte ist entscheidend für den Erhalt ihrer Leistung und Langlebigkeit. Mit unseren Tipps und durch regelmäßige Besuche bei Ihrem Hörakustiker können Sie selbst dafür sorgen, dass Ihre Hörgeräte immer im optimalen Zustand sind. Vergessen Sie nicht: Ihr Hörgerät ist Ihre Verbindung zu Ihren Mitmenschen!

Ihr persönlicher Beratungstermin
Jetzt Termin im Hörluchs Fachgeschäft in wenigen Schritten online buchen.

Testen Sie in 3 Minuten, ob Sie ein Hörgerät benötigen!